Dresden (AFP) Knapp einen Monat nach dem Fund eines toten Neugeborenen im sächsischen Niederau haben Ermittler die Mutter identifiziert. Die 30-Jährige sitze inzwischen wegen Totschlagverdachts in Untersuchungshaft, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch in Dresden mit. Die Babyleiche war Anfang Dezember auf einem Feld nahe der Ortschaft im Kreis Meißen gefunden worden.