Dresden (AFP) Der Zoll hat im sächsischen Hoyerswerda rund 120 Tonnen Tabak beschlagnahmt, der vermutlich aus Polen nach Deutschland geschmuggelt wurde. Den Steuerschaden bezifferte das Zollfahndungsamt am Mittwoch in Dresden mit mindestens zweieinhalb Millionen Euro. Die Fahnder waren dem groß angelegten Schmuggel bei der Kontrolle eines in Polen zugelassenen Kleintransporters auf die Spur gekommen.