Washington (AFP) Vor der Küste von Honduras hat ein Erdbeben der Stärke 7,6 einen Tsunami-Alarm ausgelöst. Das Beben habe sich am Dienstagabend (Ortszeit) in der Karibik rund 44 Kilometer von der Großen Schwaneninsel entfernt in zehn Kilometern Tiefe ereignet, erklärte die US-Erdbebenwarte (USGS). In einem Umkreis von tausend Kilometern seien "gefährliche Tsunamiwellen" möglich, erklärte das US-Tsunamiwarnzentrum.