Málaga (AFP) Die spanische Küstenwache hat nach eigenen Angaben am Samstag mehr als 150 afrikanische Migranten auf dem Mittelmeer gerettet. Zunächst seien die Insassen von zwei Flüchtlingsbooten  - 55 auf dem einen und 54 auf dem anderen Boot - in den Hafen der andalusischen Stadt Málaga gebracht worden, teilte die Küstenwache über den Kurzbotschaftendienst Twitter mit.