Bagdad (AFP) Bei der irakischen Parlamentswahl im Mai treten Ministerpräsident Haider al-Abadi und sein Amtsvorgänger Nuri al-Maliki mit zwei verschiedenen Wahlbündnissen an, obwohl sie beide der Regierungspartei Dawa angehören. Er habe die überkonfessionelle Siegesallianz für den Urnengang am 12. Mai auf die Beine gestellt, teilte al-Abadi am Sonntag in Bagdad mit.