Madrid (dpa) - Beim Absturz eines Ultraleichtflugzeuges im Süden Spaniens ist ein deutscher Flugschüler ums Leben gekommen. Der 55-Jährige sei nach dem Unfall nahe der Ortschaft Villamartín in der Provinz Cádiz auf der Stelle tot gewesen, berichteten Medien unter Berufung auf die zuständigen Behörden. Der Schüler habe die Maschine gesteuert, hieß es. Der Fluglehrer, ein ebenfalls aus Deutschland stammender 46-Jähriger, sei mit schweren Verbrennungen in ein Krankenhaus gebracht worden.