Berlin (AFP) Bei den Koalitionsverhandlungen von Union und SPD sind am Dienstagabend zunächst noch keine Fortschritte beim Streitthema sachgrundlose Befristungen erzielt worden. Über das Thema wurde ausgiebig beraten, ohne dass es Erfolge gegeben habe, verlautete aus Verhandlungskreisen in Berlin. Die SPD dringt auf eine Abkehr von der sachgrundlosen Befristung. Die Union hält sie für die Erhaltung von Arbeitsplätzen weiterhin für notwendig.