Bochum (dpa) - Im Prozess um den Doppelmord von Herne soll heute das Urteil gesprochen werden. Vor dem Landgericht Bochum angeklagt ist der 20-jährige Marcel H. aus Herne. Er hat gestanden, im März 2017 erst einen neunjährigen Nachbarsjungen und anschließend einen 22-jährigen früheren Schulfreund umgebracht zu haben. Die Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft. Außerdem solle das Landgericht die besondere Schwere der Schuld feststellen und sich eine spätere Unterbringung in der Sicherungsverwahrung vorbehalten.