Berlin (dpa) - Mitten in den Koalitionsverhandlungen von Union und SPD stellt Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) heute (12.00 Uhr) den Jahreswirtschaftsbericht der Bundesregierung vor.

Die Wachstumsprognose für dieses Jahr dürfte deutlich angehoben werden. Im Herbst hatte das Wirtschaftsministerium für 2018 noch einen Zuwachs von 1,9 Prozent erwartet.

Die deutsche Wirtschaft ist in einem ungewöhnlich langen Aufschwung. Mehrere Wirtschaftsforschungsinstitute hatten ihre Konjunkturprognosen für das 2018 bereits erhöht. Hauptgründe für die gute wirtschaftliche Lage sind der starke private Konsum sowie verbesserte weltwirtschaftliche Perspektiven. Davon profitiert die deutsche Exportwirtschaft.

Spitzenverbände der Wirtschaft fordern aber angesichts von massiven Steuersenkungen in den USA Entlastungen auch für Unternehmen in Deutschland. Zypries hatte sich für ein wettbewerbsfähigeres Steuersystem ausgesprochen. Die geschäftsführende Wirtschaftsministerin verhandelt für die SPD in den Koalitionsverhandlungen federführend den Bereich Wirtschaft.