Berlin (dpa) - Die Spitzen von CDU, CSU und SPD sehen Fortschritte in ihren Koalitionsverhandlungen, wagen aber noch keine Prognose für einen Abschluss an diesem Sonntag. "Der Koalitionsvertrag nimmt langsam Gestalt an. Ob er zum Abschluss kommt, werden wir allerdings erst morgen konkreter sagen können", sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der Unionsfraktion im Bundestag, Michael Grosse-Brömer, am Abend. Es sei noch nicht alles unter Dach und Fach, weitere Verhandlungen seien nötig, sagte er. Dies gelte auch für die Bereiche Arbeit und Gesundheit sowie Wohnen und Mieten.