Frankfurt/Main (AFP) Forscher haben vor der Einschleppung nicht heimischer Schneckenarten durch den Blumenhandel gewarnt. Schnecken gelangen mit dem Import von Bindegrün für Blumensträuße aus Nordamerika nach Europa, wie die Senckenberg-Gesellschaft für Naturforschung am Dienstag in Frankfurt am Main mitteilte. Die Experten empfehlen, die Einfuhr von Zierpflanzen nach Europa stärker zu kontrollieren, um die Gefahr durch potenzielle neue invasive Arten zu verringern.