Berlin (AFP) Kriminelle Schlepperbanden nutzen nach Angaben der Bundespolizei die Stadt Timisoara im Westen von Rumänien verstärkt für Schleusungen nach Deutschland. "Die Stadt Timisoara spielt für die kriminellen Schleuserorganisationen eine wesentliche Rolle als Hotspot in Bezug auf die Balkanroute", zitierte die "Welt am Sonntag" das Bundespolizeipräsidium in Potsdam. Die Route gelte als "Dreh- und Angelpunkt" für die Verteilung und Weiterleitung von Migranten durch Schleusergruppierungen.