Wien (AFP) Bei einer Messerattacke vor der Residenz des iranischen Botschafters in Wien ist am Sonntagabend der Angreifer getötet worden. Wie die Polizei mitteilte, griff ein 26-jähriger Österreicher einen Wachposten vor dem Gebäude mit einem Messer an. Der Soldat habe zunächst vergeblich Pfefferspray eingesetzt und schließlich "mindestens vier" Schüsse aus seiner Dienstwaffe abgefeuert, sagte ein Polizeisprecher. Der Angreifer sei noch vor Ort gestorben.