Mannheim (AFP) Ein 17-jähriger Radfahrer ist am Dienstagabend im Mannheimer Handelshafen in den Rhein gestürzt und gestorben. Wie die Polizei mitteilte, streifte er vermutlich die Schienen eines Hafenkrans, verlor die Kontrolle über sein Rad und stürzte die fünf Meter hohe Kaimauer hinab. Eine Schiffsbesatzung entdeckte den leblosen Körper im Hafenbecken und alarmierte die Rettungskräfte.