Marl (AFP) Erstmals hat mit der Mysteryreihe "Dark" eine Serie eines Streamingdiensts einen der renommierten Grimme-Preise erhalten. Die beim Anbieter Netflix laufende Serie zeige, dass auch Deutschland auf dem internationalen Serienmarkt bestehen könne, erklärte die Direktorin des Grimme-Instituts, Frauke Gerlach, am Donnerstag in Marl. "Dark" war zuvor im Februar bei der Verleihung der Goldenen Kamera trotz dreier Nominierungen leer ausgegangen.