Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier will angesichts drohender US-Zölle Wege für eine Verständigung ausloten. "Ich möchte nicht, dass wir in einen Handelskrieg geraten zwischen Europa und den USA", sagte er vor dem Abflug zu einer Reise nach Washington in der ARD-Sendung "Bericht aus Berlin". Das Problematische an der jetzigen Situation sei, "dass die Gefahr droht, dass wir in eine Spirale von einseitigen Maßnahmen kommen." Daher solle über offene Fragen gesprochen werden.