Brüssel (AFP) Die EU-Staaten haben eine Entscheidung zur Einführung von Mindesthürden für den Parlamentseinzug bei der Europawahl 2019 verschoben. Deutschland bedauere, dass es noch zu keinem Beschluss gekommen sei, sagte der deutsche Europa-Staatsminister Michael Roth (SPD) nach einem Treffen mit seinen EU-Kollegen am Dienstag in Luxemburg. Belgien und Italien erbaten sich demnach in der Frage mehr Zeit.