Hamburg (AFP) Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat empört auf die Warnung des sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU) vor einem zusätzlichen Feiertag in den norddeutschen Bundesländern reagiert. "Herr Kretschmer sollte sich um die Probleme seines Landes kümmern", erklärte der Vorsitzende des DGB-Bezirks Nord, Uwe Polkaehn, am Dienstag in Hamburg. "Auf schlechte Ratschläge aus Sachsen wird hier niemand hören."