Istanbul (AFP) Ein deutsch-türkischer Journalist ist laut einem Medienbericht fünf Tage nach seiner Festnahme in Istanbul wegen Terrorvorwürfen in Untersuchungshaft genommen worden. Ein Gericht in der türkischen Metropole habe am Dienstag U-Haft für Adil Demirci wegen des Verdachts auf "Mitgliedschaft" und "Propaganda" für eine "Terrororganisation" angeordnet, meldete die linke Nachrichtenagentur ETHA, für die der Kölner gearbeitet hatte.