Moskau (AFP) Russland hat die Anschuldigungen der USA und Großbritanniens, es führe eine großflächige Cyberattacke aus, als "grundlos" und "ungerechtfertigt" zurückgewiesen. "Wir wissen nicht, worauf sich diese neuen Anschuldigungen stützen", sagte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow am Dienstag in Moskau. Washington und London hätten "wie zuvor" keine Beweise für ihre Anschuldigungen vorgelegt, "nicht einmal schwache".