Bagdad - In der irakischen Hauptstadt fallen seit Wochen zahlreiche Menschen der Gewalt zwischen den muslimischen Religionsgemeinschaften der Sunniten und Schiiten zum Opfer, nicht immer sind die Motive der Gewalttaten klar festzustellen.

Im sunnitischen Stadtviertel Dura wurden am Dienstag zehn Menschen getötet und vier verletzt, als Unbekannte einen Sprengsatz zündeten. Bei der Explosion einer weiteren Bombe wurden ein Polizist getötet und vier weitere verletzt. (tso/AFP)

mehr Nachrichten »