London/Hamburg - Entsprechende Berichte bestätigte eine Polizeisprecherin in der Hansestadt. Von der 62-Jährigen aus dem Hamburger Stadtteil Wellingsbüttel, die zusammen mit Familie und Freunden auf einer Atlantik-Kreuzfahrt unterwegs war, fehle weiterhin jede Spur.

Die Frau sei am Silvestermorgen zum Schwimmen im bordeigenen Pool gegangen und nicht in die Kabine zurückgekehrt, zitiert das "Hamburger Abendblatt" den Ehemann der Vermissten. Die Ermittlungen werden von der britischen Polizei geführt. (tso/ddp)

mehr Nachrichten »