Adenau - Nach Polizeiangaben wollte der 31-jährige Ehemann seiner auf der Nordschleife private Fahrstunden geben, weil dort kein Gegenverkehr droht. Zwischen anderen Autos, die mit teils deutlich mehr als 100 Kilometern pro Stunde unterwegs waren, zuckelte die Frau ohne Führerschein jedoch so unsicher über die Strecke, dass sie den Argwohn eines Streckenpostens erregte. Die Polizei stoppte sie.

Dem Ehepaar aus dem Raum München droht nun eine Geldstrafe. Der Nürburgring wird regelmäßig gegen Entgelt für Autofahrer freigegeben. (tso/dpa)

mehr Nachrichten »