Berlin - Wie die Berliner Tageszeitung mitteilte, wird die Ehrung an diesem Dienstag (23. Januar) in der Ullstein-Halle des Axel-Springer- Hauses im Rahmen einer feierlichen Gala verliehen. Berben habe sich von der Komödiantin zur Charakterdarstellerin in die erste Garde der deutschen Schauspielerinnen vorgearbeitet, heißt es in der Begründung. Zusätzlich kämpfe sie mit großem Engagement gegen Antisemitismus, Diskriminierung und Intoleranz.

Insgesamt nehmen sieben Persönlichkeiten in diesem Jahr den "B.Z."-Kulturpreis entgegen. Dazu gehören auch Udo Jürgens (Lebenswerk), Tokio Hotel (Rock), die Ballerina Polina Semionnova (Tanz), Performance-Künstler Jonathan Meese (Bildende Kunst), Angelika Milster (Musical) und Michael Wolffsohn (Stadtkultur). Zur Preisverleihung werden nach Angaben des Blattes rund 700 prominente Gäste aus Kultur, Show, Medien, Politik und Wirtschaft erwartet. Durch den Abend führt die Schauspielerin und Sängerin Meret Becker.

Der Preis wird in diesem Jahr zum 16. Mal verliehen. In den vergangenen Jahren wurden unter anderem Billy Wilder, Sir Norman Foster, Helmut Newton, Christo und Jeanne-Claude, Karl Lagerfeld, Max Raabe und Nina Hagen ausgezeichnet.

(tso/dpa)

mehr Nachrichten »