London - Auf der Suche nach einem "Knüller" besorgte sich Clive Goodman von der Wochenzeitung "News of The World" die Nummern und Geheimcodes der Handys der Vertrauten der Königsfamilien und fragte zwischen November 2005 und Juni 2006 ihre Nachrichten ab. Ein weiterer in den Fall verwickelter Mitarbeiter der Zeitung bekam sechs Monate Haft.

Aufgrund des unbefugten Abfragens der Nachrichten hatte Goodman im November erfahren, dass Prinz William wegen Knieproblemen einen Arzt aufgesucht hatte. Der Chefredakteur der Zeitung, Andy Coulson, übernahm am Freitag die Verantwortung für den Fall und trat von seinem Posten zurück. Das Verhalten der beiden Mitarbeiter sei vollkommen falsch, sagte Coulson. "In diesem Fall geht es nicht um die Pressefreiheit. Es geht um ein gravierendes, unentschuldbares und illegales Eindringen in die Privatsphäre", sagte Richter Peter Gross. (tso/dpa)

mehr Nachrichten »