Braunschweig - Volkert wird Anstiftung zur Untreue vorgeworfen, Gebauer Untreue. Ein Termin für die Verhandlung vor dem Braunschweiger Landgericht steht noch nicht fest. Die Staatsanwaltschaft gibt am Montag nähere Einzelheiten bekannt.

In der VW-Affäre um Schmiergelder und Lustreisen war im Januar als erster der ursprünglich insgesamt 14 Beschuldigten der frühere VW-Personalvorstand Peter Hartz zu einer Bewährungs- und Geldstrafe verurteilt worden. Außerdem soll sich der SPD-Bundestagsabgeordnete Hans-Jürgen Uhl wegen Beihilfe zur Untreue in zwei Fällen und wegen fünf falscher eidesstattlicher Aussagen verantworten. Uhl war früher Geschäftsführer des VW-Betriebsrates. (tso/dpa)

mehr Nachrichten »