Magdeburg - Das Unternehmen wurde für seine Verdienste um die Veröffentlichung und Verbreitung der Werke des Komponisten Georg-Philipp Telemann (1681-1767) geehrt. Der Verlag leiste einen wesentlichen Beitrag zur Telemann-Rezeption, sagte Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Wolfgang Böhmer (CDU). Bärenreiter sei einer der größten Verlage für klassische Musik in der Welt und veröffentliche zugleich die meisten Werke des Magdeburger Komponisten.

Mit mehr als 3600 verzeichneten Stücke sei Telemann einer der produktivsten Komponisten der Musikgeschichte. Auch 240 Jahre nach seinem Tod habe das Werk nicht an Aktualität verloren. Daran trage der Verlag einen wesentlichen Anteil, fügte Böhmer hinzu. Der Preis wurde erstmals 1987 von der Stadt Magdeburg für hervorragende Leistungen bei der Interpretation, Pflege und Erforschung von Leben und Werk Telemanns vergeben. Er ist mit 2500 Euro dotiert.

Der Bärenreiter-Verlag wurde 1923 in Augsburg von Karl Vötterle (1903-1975) gegründet. Das seit 1927 in Kassel ansässige Unternehmen hat heute 140 Angestellte und Niederlassungen in Basel, London, New York und Prag. Der Verlag habe es sich zur Aufgabe gemacht, wichtige Beiträge zur Musikkultur zu leisten und das Erbe der europäischen Musik zu bewahren. (tso/dpa)

mehr Nachrichten »