Calgary - Erben Wennemars aus den Niederlanden sicherte sich nach den 1000 Metern erstmals auch den Gesamt-Weltcup über 1500 Meter. Dazu reichte ihm am Sonntag der zweite Platz in 1:43,24 Minuten, da sein zuvor punktgleicher Rivale Enrico Fabris nur Achter wurde. Damit setzte sich Wennemars mit 555 Punkten vor dem Italiener (476) durch.

Alle drei deutschen Läufer schafften persönliche Bestzeiten. Mehrkampf-Meister Tobias Schneider aus Berlin verbesserte sich gleich um 1,21 Sekunden auf 1:45,82 Minuten und belegte Platz 17. Damit verfehlte er den deutschen Rekord von Christian Breuer (Grefrath) nur um 0,33 Sekunden. Samuel Schwarz (Berlin/1:46,03) wurde 19., Stefan Heythausen (Grefrath/1:46,96) kam auf Platz 22.

(tso/dpa)

mehr Nachrichten »