Berlin - Mit den Karten zu 30 Euro inklusive Audioguide kann die Schau aus dem New Yorker Metropolitan Museum of Art ohne Wartezeit besucht werden, wie die Berlin Tourismus Marketing GmbH mitteilte. Unter dem Motto "Die schönsten Franzosen kommen aus New York" werden vom 1. Juni bis zum 7. Oktober rund 150 Gemälde und Skulpturen von Degas, Manet, Monet, Gauguin bis Rodin als Leihgaben an der Spree zu sehen sein. Der Besucherandrang könnte ähnlich groß werden wie bei der MoMA-Ausstellung 2004. Schon jetzt seien rund 1500 der knapp 3000 Führungen ausverkauft, hieß es.

Das New Yorker Metropolitan Museum of Art beherbergt die weltweit größte und bedeutendste Sammlung französischer Kunst aus dem 19. Jahrhundert außerhalb Frankreichs. Weil die Räume im Sommer jedoch renoviert werden müssen, wird die Ausstellung in die Neue Nationalgalerie in Berlin verlegt. In seiner mehr als 100-jährigen Geschichte hat das Metropolitan Museum noch nie so viele seiner Schätze verliehen. Unter den Exponaten, die in Berlin zu sehen sein werden, sind Werke wie Manets "Im Boot", Courbets "Frau mit dem Papagei", Monets "La Grenouillère" und Rodins Skulptur "Die Bürger von Calais". (tso/dpa)

mehr Nachrichten »