Barcelona - Auf der 4,655 Kilometer langen Grand-Prix-Strecke bei Barcelona erzielte Hamilton (Großbritannien) beim ersten Training in 1:21,880 Minuten die schnellste Runde. Der 22-Jährige verwies Stallrivalen und Weltmeister Alonso (Spanien) vor heimischer Kulisse mit einem Vorsprung von 0,388 Sekunden auf den zweiten Rang .

Der in der Gesamtwertung vor dem vierten von 17 WM-Läufen an diesem Sonntag (Start 14 Uhr RTL/Premiere) punktgleich mit dem McLaren-Mercedes-Duo führende Kimi Räikkönen wurde im Ferrari Dritter. Der Rückstand des Finnen auf Hamilton betrug fast eine halbe Sekunde (0,411). Im zweiten Ferrari landete Felipe Massa vor den Augen von Rekordweltmeister Michael Schumacher bei dessen erstem Einsatz als Ferrari-Berater an einem Rennwochenende vor Ort nur auf dem fünften Platz (0,685 Sekunden).

Bester Deutscher war bei der eineinhalbstündigen Session Toyota-Pilot Ralf Schumacher. Der 31-Jährige fuhr auf den achten Rang (plus 0,963). Neunter wurde Nico Rosberg (Wiesbaden/+ 1,168) im Williams. Nick Heidfeld (Mönchengladbach) kam im BWM-Sauber nicht über den zwölften Rang hinaus. Adrian Sutil (Gräfelfing) fuhr im Spyker mit zwei Sekunden Rückstand auf Rang 19.

(tso/dpa)

mehr Nachrichten »