München - Mit "Ein Weltwunder für Deutschland" wirbt der Landrat des Landkreises Ostallgäu, Fleschhut, um jede Stimme. Im Rennen sind beispielsweise noch der Eiffelturm in Paris, die Freiheitsstatue in New York und der Moskauer Kreml.

Vor sieben Jahren rief der Schweizer Autor Bernard Weber die Abstimmung ins Leben. Zur Wahl standen zunächst 200 Gebäude und Monumente auf der ganzen Erde. Im Finale stehen nun 21 Bewerber. Am 7. Juli werden in Portugal die Gewinner verkündet. (tso/ddp)

mehr Nachrichten »