Miami - Fünf Besucher und ein Mitarbeiter erlitten Verletzungen, als sie im Themenpark "Animal Kingdom" gerade aus einem Fahrgeschäft aussteigen wollten, wie eine Disney-Sprecherin mitteilte. Sie seien ins Krankenhaus gebracht worden, ohne dass es sich um Notfälle gehandelt habe. Die Besucher waren demnach mit dem Fahrgeschäft "Kali River Rapids" gefahren, bei dem eine Floßfahrt durch einen reißenden Fluss in den Tropen nachgestellt wird. Eine bewegliche Plattform zum Aussteigen sei weggerutscht und habe den Unfall verursacht, sagte die Sprecherin. Das Fahrgeschäft sei vorerst geschlossen worden. (tso/AFP)

mehr Nachrichten »