Der Sprecher des Weißen Hauses, Tony Snow, zieht sich wie angekündigt aus der US-Regierung zurück und gibt am 14. September sein Amt auf. Snow werde von der stellvertretenden Sprecherin Dana Perino abgelöst, sagte US-Präsident George W. Bush. Er habe die Entscheidung von Snow "traurig" akzeptiert. Er hoffe, dass Snow seinen Kampf gegen den Krebs gewinnen werde. Bush würdigte seinen Sprecher als intelligent, witzig und sehr fähig.Snow hatte bereits am 19. August angekündigt, dass er aus rein finanziellen Gründen nicht bis zum Ende der Amtszeit von Bush im Januar 2009 bleiben könne. Snow ist 52 Jahre alt, verheiratet und Vater von drei Kindern. Im Frühjahr hatte der bereits 2005 an Darmkrebs erkrankte Snow seine Arbeit als Sprecher mehrere Wochen ruhen lassen, nachdem ein bösartiger Tumor in seiner Leber entdeckt worden war. Snow muss sich zur Behandlung einer Chemotherapie unterziehen. (mit dpa)

mehr Nachrichten »