Knapp eine Woche nach Bekanntwerden der sogenannten Toiletten-Affäre rechnen die amerikanischen Medien unmittelbar mit dem Rücktritt von Senator Larry Craig. Demnach wollte der 62-jährige republikanische Senator aus dem Bundesstaat Idaho am Nachmittag eine kurze Erklärung abgeben, berichtete die Presse unter Berufung auf Behördenvertreter in Idaho.Der konservative und verheiratete Senator war wegen unzüchtigen Verhaltens auf einer Herrentoilette auf dem Flughafen von Minneapolis (Minnesota) festgenommen worden. Dort soll er einem verdeckten Ermittler der Polizei homosexuelle Avancen gemacht haben. Der Fall hat in den USA für erhebliches Aufsehen gesorgt, weil sich Craig schuldig bekannt hatte und von einem Gericht wegen ordnungswidrigen Verhaltens zu einem Jahr Haft auf Bewährung und einer Geldstrafe von 500 Dollar (365 Euro) verurteilt worden war.Als verurteilter Straftäter hätte der Senator unter anderem seinen Wahlkreis und seine Parteikollegen in Idaho informieren müssen. Der Senator sagte nach Bekanntwerden des Skandals, sein Schuldeingeständnis sei ein Fehler gewesen. (mit dpa)

mehr Nachrichten »