F. S.Drawings, "Zeichnungen", ist das erste Buch des in Berlin lebenden Musikers und Hörspielautors F. S. Blumm , dessen F. S. für Frank Schültge steht, wie er sonst auch heißt.

Hören Sie hier "Flosse" von F. S. Blumm

Ohne Wort„Ich benutze in meiner Kunst gerne meine Hand. Ich spreche auch im Alltag nicht so gern“, sagt F.S. Blumm zu seinem Buch.

Bild & TonMusik will er nicht zeichnen. Dennoch passen die Bilder zu seinen Klängen. So weich-abstrakt.

Was so herumliegtSie sind sparsam, lassen viel Raum, andere Strukturen schimmern noch durch. Das, was beim Zeichnen gerade so herumlag, zeigt sich zuweilen auch.

So viele InstrumenteSpielen – das mag F.S. Blumm. In seinen Bildern und auf so vielen Instrumenten: Gitarre, Kontrabass, Xylophon, Banjo, Klavier, Melodika und Spielzeugklavier.

Linien von FreundenSchlagzeug, Trompete und andere Instrumente nehmen ihm Freunde auf, die das besser können als er. Ihre Linien nimmt er dann, zerschneidet sie, schichtet sie auf, „was man halt am Computer so macht“.