In einer am Sonntag veröffentlichten Umfrage der Zeitung USA Today und Gallup kam McCain auf 50 Prozent, während sein demokratischer Rivale Barack Obama 46 Prozent erzielte. Noch vor dem Parteitag der Republikaner hatte der Senator aus Arizona in der Umfrage sieben Prozentpunkte hinter Obama gelegen.

Weniger als zwei Monate vor der US-Präsidentenwahl am 4. November ist das Rennen ums Weiße Haus damit völlig offen. Die Umfrage von USA Today und Gallup hat eine Fehlermarge von plus/minus drei Punkten.

Auf dem Parteitag der Republikaner hatte sich McCain in der vergangenen Woche als Garant für einen Politikwechsel in Washington dargestellt und sich damit ein zentrales Wahlversprechen seines Gegners Obama zu eigen gemacht. Der scheidende und weitgehend unpopuläre Präsident George W. Bush ist wie McCain ein Republikaner.