Der Attaché blieb unverletzt, wie der stellvertretende Polizeichef der afghanischen Hauptstadt  mitteilte. Allerdings seien zwei Zivilisten getötet und drei weitere verletzt worden. Den Angaben zufolge entstand an dem Fahrzeug Sachschaden. Weitere Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt.

Im August 2007 waren in Kabul drei Personenschützer des deutschen Botschafters bei einem Bombenanschlag außerhalb der deutschen Vertretung getötet worden. Wegen der erhöhten Anschlaggefahr in Kabul sollen bis Ende dieses Jahres alle deutschen Diplomaten auf das Gelände der Botschaft umziehen. Dafür hat das Auswärtige Amt neben der Botschaft ein neues mehrstöckiges Gebäude errichten lassen, das gegen Anschläge von außen geschützt ist.