In diesem Jahr bestimmen Sie, was in den Adventskalender kommt: Kunst in Form wunderschöner Skulpturen, die Sie selbst ganz leicht erstellen können. Zum Ende des Jahres der Mathematik starten ZEIT ONLINE und das Mathematische Forschungsinstitut Oberwolfach (mfo) einen Wettbewerb:

Laden Sie sich das Grafik-Programm Surfer herunter und füllen Sie unsere 24 Türchen mit den schönsten mathematischen Flächen. Experimentieren Sie mit der Software und laden Sie immer bis zum Vortag Bilder für die jeweiligen Türchen hoch. Eine Galerie der Einsendungen sowie der Gewinner des aktuellen Kalenderblatts erscheinen, sobald das Türchen sich öffnet.

Einen Vorgeschmack auf die Skulpturen, die sie ganz leicht selbst kreieren können, gibt es in dieser Galerie . Im Januar haben wir schon einmal zu einem Wettbewerb aufgerufen. Dabei sind wunderschöne Bilder entstanden. Die Gewinner können Sie hier sehen. Lassen Sie sich inspirieren!

Die schönsten Skulpturen des Kalender-Wettbewerbs zeigen wir Ihnen zu Weihnachten auf ZEIT ONLINE, die Gewinner der Kalenderblätter erhalten ein Posterset der Mathematik-Ausstellung IMAGINARY.

Und jetzt ran an die Mathe-Kunst!

So erstellen Sie Bilder:

  • Sie können die Mathematiksoftware Surferhier herunterladen (Achtung, die Datei hat eine Größe von 20 MB und kann nur unter Windows ausgeführt werden, weitere Infos hier ).
  • Gehen Sie auf die Seite des Kalenders und laden Sie ihr "Skulptürchen" hoch ( Anleitung ).
  • Hier gibt es Tipps zum Umgang mit Surfer von Prof. Gert-Martin Greuel, Direktor des mfo.

Der Adventskalender ist eine gemeinsame Initiative mit dem Mathematischen Forschungsinstitut Oberwolfach und der Mathematik-Ausstellung IMAGINARY , die auch den Surfer zur Verfügung stellen.