"Früher war alles später heute ist alles früher". Fängt die Pubertät heute wirklich schon mit 11 Jahren an, haben Jugendliche tatsächlich viel früher Sex als ihre Altersgenossen vor zehn Jahren? Die Bravo-Dr.-Sommer-Studie hat zum zweiten Mal seit 2006 Kinder und Jugendliche zu ihrem Gefühlsleben, ihrem Sexualverhalten und ihrer Körperwahrnehmung befragt. Für die aktuelle Erhebung 2009 wurden 1228 11- bis 17-Jährige interviewt. Welche Ergebnisse die Studie für die "Keenies", also die Gruppe der 11- bis 14-Jährigen ergeben hat, haben wir hier zusammengefasst.

Geschlechtsreife

- Im Alter zwischen 12 und 13 Jahren wird die Mehrheit der Keenies geschlechtsreif. Jedes fünfte Mädchen bekommt seine erste Periode schon mit 11 Jahren.
- Die Mädchen sind den Jungen hier nach wie vor voraus: Mit 13 Jahren sind schon 79 % von ihnen geschlechtsreif, bei den Jungen nur 54 %.

Der erste Kuss

- Mit 11 Jahren haben 34% der Mädchen und 40% der Jungen schon mal einen Kuss auf den Mund bekommen, bei den 14-Jährigen sind es schon 74% (Mädchen) bzw. 70% (Jungen).
- Mit einem Durchschnittsalter zwischen 12 und 13 Jahren erleben die "Keenies" heute ihren ersten Kuss, ein Jahr früher als ihre Altersgenossen vor drei Jahren; auffällig ist auch, dass Jungen in der Erfahrung nicht mehr, wie früher, hinter den Mädchen zurückstehen

Zungenkuss

- Fast ein Drittel der Keenies macht diese Erfahrung im Alter von 13 Jahren (31% der Jungen und 36% der Mädchen). Mit 14 Jahren hat fast die Hälfte der Jungen (47%) und mehr als die Hälfte der Mädchen (56%) schon einmal mit Zunge geküsst.

Petting

- Rund ein Drittel der 14-Jährigen (Jungen wie Mädchen) haben schon mit 14 Erfahrungen mit Petting. Die Mehrheit der Jugendlichen erlebt die ersten intimen körperlichen Kontakte allerdings erst zwischen 15 und 16.
- Die Zahl der 11- bis 14-Jährigen in diesem Bereich hat sich seit 2006 leicht erhöht