China

In der Stille der Einsiedelei

Der Eremit Nanshan in den Zhongnan-Bergen

Der Eremit Nanshan in den Zhongnan-Bergen  |  © Monika Hoefler

Die Zhongnan-Berge im Herzen Chinas gehörten in den Zeiten der Kaiserreiche zu den Sehnsuchtsorten des spirituellen Lebens. 800 Jahre ist es her, dass dort die ersten daoistischen Mönche als Eremiten hinzogen. Heute, in Zeiten der Geschwindigkeit, der Industrialisierung, der Massenkommunikation, werden die Einsiedler wieder bewundert. Die Region ist geschichtsträchtig, bis zu den alten Kaiserstädten Xian und Chang'an ist es nicht allzu weit. Die Fotografin Monika Höfler hat in der Provinz Shaanxi die Einsiedler der Zhongnan-Berge fotografiert.