Auf einer Massenkundgebung am Mittwochabend in Kiew kündigte der ukrainische Oppositionspolitiker Vitali Klitschko an, die Opposition werde "zum Angriff" übergehen, falls Viktor Janukowitsch die Forderungen nach Neuwahlen und nach einer Rücknahme repressiver Gesetz ablehne. Er forderte den Präsidenten ultimativ auf, bis Donnerstagabend zurückzutreten.

Klitschko rechnet nach den Krawallen bei Demonstrationen von Regierungsgegnern mit einem weiteren  Zulauf für die Protestbewegung. Janukowitsch werde es nicht gelingen, der Opposition die Schuld "für das Chaos" zuzuschieben, schrieb der frühere Boxweltmeister in einem Gastbeitrag für die Bild.

"Das Volk weiß genau, dass nur er dafür verantwortlich ist, dass er selbst diese unglaublichen Gesetze erlassen hat", schrieb Klitschko mit Bezug auf das verschärfte Demonstrationsrecht im Land. Daher sei er überzeugt davon, "dass in den nächsten Tagen so viele Menschen wie noch nie seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion in der Ukraine auf die Straße gehen." Sie würden "Janukowitsch zeigen, dass unser Freiheitsdrang größer ist als die Angst vor seinen Scharfschützen", schrieb Klitschko.

Bei Zusammenstößen von Demonstranten und Polizei waren am Mittwoch mindestens zwei Regierungsgegner durch Schussverletzungen getötet worden. Die Opposition sprach von fünf Toten. Hunderte Menschen wurden verletzt. "Janukowitsch hat die größtmögliche Schande über die Ukraine gebracht. An seinen Händen klebt jetzt Blut", schrieb Klitschko.

Ungeachtet der Gewalt, der Einschränkungen des Versammlungsrechts und der Eiseskälte harrten in der Nacht erneut Tausende Regierungsgegner im Zentrum Kiews aus. Die Anführer der Proteste riefen zum Widerstand auf. "Wenn es eine Kugel in den Kopf gibt, dann gibt es eine Kugel in den Kopf", sagte der frühere Außenminister Arseni Jazenjuk.

Die Regierung hingegen warf der Opposition vor, die Menschen zu Unruhen aufgewiegelt zu haben. Janukowitsch rief seine Landsleute auf, "nach Hause zurückzukehren". In der Ukraine müsse "Frieden, Ruhe und Stabilität" wiederhergestellt werden, sagte der Präsident.