Nordkoreas junger Machthaber Kim Jong Un hat staatlichen Medien zufolge gesundheitliche Probleme. Nähere Angaben dazu seien nicht gemacht worden, berichtete die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. Das kommunistische Nordkorea räumte damit zum ersten Mal ein, dass der nach unterschiedlichen Angaben 31 oder 32 Jahre alte Kim gesundheitlich angeschlagen ist.

Kim hatte sich Anfang September zuletzt in der Öffentlichkeit gezeigt, als er mit seiner Frau ein Konzert besuchte. Danach war er nicht mehr zu sehen. Auch in einer Parlamentssitzung in dieser Woche hatte er gefehlt. Das hatte im Ausland Spekulationen über seinen Zustand ausgelöst. 

Das nordkoreanische Staatsfernsehen zeigte laut Xinhua einen kurzen Film über den letzten öffentlichen Auftritt Kims. Ungeachtet seiner angeschlagenen Gesundheit führe er das Land weiter mit großem Enthusiasmus, hieß es dazu.

Die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap zitierte eine anonyme Quelle mit den Worten, Kim habe diverse Gesundheitsprobleme, darunter Gicht, Diabetes und Bluthochdruck. Einer weiteren Quelle zufolge ließ sich ein nordkoreanisches Medizinerteam bereits in Deutschland und der Schweiz zu Kims Problemen beraten.