Erst hieß es Nein, jetzt heißt es vielleicht – die SPD hadert, ob sie sich noch einmal als kleiner Partner in eine große Koalition mit der Union wagen soll. Und ab heute verhandelt sie wieder darüber. Peter Dausend, seit zehn Jahren Beobachter der SPD, Politikredakteur bei der ZEIT und Mitautor der aktuellen ZEIT-Titelgeschichte, wundert sich im Podcast über diese flexible Haltung. 

Ein Thema, das den Wahlkampf mitbestimmte, war die Flüchtlingskrise. In Sumte, einem niedersächsischen Dorf in der Nähe von Lüneburg, kamen 2015 sieben Asylbewerber auf einen Einwohner. Jetzt steht die Unterkunft leer, die Flüchtlinge sind weg – und mit ihnen der größte Jobmotor der Region. Anna Sprockhoff, die für die Landeszeitung Oldenburg und für ZEIT ONLINE als Überland-Reporterin im D17-Ressort schreibt, hat Sumte besucht. Mit ihr reden wir über die Stimmung im Ort.

Alle Folgen unseres Podcasts Was Jetzt? finden Sie auf unserer Themenseite.