Abseits der Sondierungen für eine neue Bundesregierung geht der NSU-Prozess dem Ende zu: "Wie krank ist es, einen Menschen wegen seiner Herkunft oder seiner Hautfarbe mit acht Schüssen zu töten?" Diese Frage stellte Abdulkerim Şimşek in den aktuell laufenden Plädoyers der Nebenklage. Şimşek ist der Sohn des ersten Opfers der Terrorzelle. Über die Forderungen nach weiteren Ermittlungen sprechen wir mit Tom Sundermann, der den NSU-Prozess für ZEIT ONLINE begleitet. 

Vor fast 50 Jahren wurde in Norwegen eine Frauenleiche gefunden. Bis heute weiß man nicht, wer sie war: Eine Spionin? Eine Verrückte? Offenbar war der Geheimdienst im Spiel. Mit den neuen Möglichkeiten der Wissenschaft sind die Ermittlungen wieder angelaufen und haben Erstaunliches ans Licht gebracht. Tanja Stelzer, Leiterin des Ressorts Dossier bei der ZEIT, spricht mit uns darüber.

Außerdem: Ein kalifornisches Start-up bringt einen Roboterkoffer heraus. Spitzengeschwindigkeit: 11 km/h.

Alle Folgen unseres Podcasts Was Jetzt? finden Sie auf unserer Themenseite.