Die Arbeitsgruppe Wohnungsbau hat sich geeinigt – und "eines der dicksten Bretter der Koalitionsverhandlungen gebohrt", wie es Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) nannte. Die Parteien wollen bis 2021 bis zu vier Milliarden Euro lockermachen, um mehr billigen Wohnraum zu schaffen und um jungen Familien beim Traum vom Eigenheim zu helfen. In diesem Paket enthalten ist das Projekt "Baukindergeld": Familien mit einem zu versteuernden Haushaltseinkommen von bis zu 75.000 Euro sollen pro Jahr und Kind einen Zuschuss von 1.200 Euro für die Dauer von zehn Jahren erhalten. Wir besprechen mit Zacharias Zacharakis, Redakteur im Wirtschaftsressort von ZEIT ONLINE, ob diese Maßnahme wirklich sinnvoll ist und was von der geplanten Verschärfung der Mietpreisbremse zu halten ist.

Milliardär Elon Musk steckt nicht nur hinter dem Elektroauto Tesla. Heute Abend um 20.30 Uhr soll sein zweites Standbein in den Himmel starten: die Falcon Heavy seiner Firma SpaceX. Mit an Bord der Rakete auf der Reise Richtung Mars ist, nun ja, natürlich ein Tesla, als Ballast. Doch der Raketenstart ist kein PR-Gag. Musk will das All touristisch erschließen. ZEIT-ONLINE-Wissensredakteurin Saskia Gerhard erklärt, was der heutige Raketenstart für die Raumfahrt bedeutet – wenn er denn funktioniert.

Und sonst so? Heute vor 20 Jahren kam Falco bei einem Autounfall in der Karibik ums Leben. Nicht nur seine Fans trauern, auch die katholische Kirche verbeugt sich auf ihre Art.

Alle Folgen unseres Nachrichtenpodcasts finden Sie auf unserer Themenseite.