Stunden vor der Parlamentsabstimmung über ein neues Sparpaket in Griechenland ist die Gewalt auf den Straßen von Athen wieder eskaliert. Bei den Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Polizei wurden mehr als 300 Menschen verletzt. Die Polizei setzte Tränengas und Schlagstöcke ein, um die Demonstranten von dem Parlamentsgebäude fernzuhalten. Hunderte Vermummte hatten mit Steinen und Brandbomben geworfen.