Bis Jahresende sollen rund 3.000 somalische Soldaten ein Training in Uganda absolviert haben, das von der EU unterstützt wird. Sie ist der größte Geldgeber in Somalia: Seit 2008 hat sie mehr als 215 Millionen Euro für die Sicherheit, Projekte der Regierungsführung und für die Wirtschaft bereitgestellt. Doch der Einfluss der somalischen Übergangsregierung reicht derzeit kaum über die Hauptstadt Mogadischu hinaus. Mit der Militärmission der Afrikanischen Union sollen die besser ausgebildeten Soldaten die Regierung gegenüber islamistischen Milizen stärken.