Im Prozess gegen den ehemaligen ägyptischen Staatschef Hosni Mubarak wird heute in Kairo das Urteil verkündet. Der im Februar 2011 im Zuge der Massenproteste entmachtete Mubarak muss sich wegen Anordnung von Gewalt, Amtsmissbrauchs und Korruption verantworten. Die Anklage wirft ihm unter anderem vor, für den Tod Hunderter Demonstranten verantwortlich zu sein.

Der Staatsanwalt hat für den ehemaligen Staatschef die Todesstrafe gefordert. Er hält es für erwiesen, dass Mubarak die tödlichen Schüsse auf Demonstranten bei den Protesten auf dem Tahrir-Platz zu verantworten hat. Andere Juristen erwarten dagegen, dass der Richter gegen den 84 Jahre alten Mubarak nur eine mehrjährige Haftstrafe wegen Korruption verhängen wird.

Das Militär hatte Mubarak nach den Massenprotesten im Februar 2011 zum Rücktritt gezwungen. Der Prozess begann im vergangenen August. Wegen seines angeblich schlechten Gesundheitszustandes wurde Mubarak bislang entweder auf einem Krankenbett oder im Rollstuhl in den Gerichtssaal gebracht. Gegen das Urteil kann Mubarak Berufung einlegen.