Israel : Bei den Ultraorthodoxen in Jerusalem

Kaum eine gesellschaftliche Gruppe Israels hat zuletzt so intensive Debatten ausgelöst wie die der ultraorthodoxen Juden. Die Fotos zeigen ihren Alltag in Jerusalem.

Einst eine kleine Minderheit in der mehrheitlich säkularen Gesellschaft Israels gehören die ultraorthodoxen Juden heute zu den am stärksten wachsenden Bevölkerungsgruppen im Land. Sie stellen rund zehn Prozent der 7,8 Millionen Israelis. Und sie genießen staatliche Privilegien, die aber scharf kritisiert werden. In einem Punkt hat die konservative Regierung nun nachgegeben: Ultraorthodoxe sollen zum Militärdienst. Die Fotos zeigen einen Ausschnitt ihres Alltags in Jerusalem.

Verlagsangebot

Entdecken Sie mehr.

Lernen Sie DIE ZEIT 4 Wochen lang im Digital-Paket zum Probepreis kennen.

Hier testen

Kommentare

4 Kommentare Kommentieren

Yoel Kreus(z)

Die Fotos sind ja ganz nett, aber man kann eigentlich schon von der Zeit erwarten, dass sie sich etwas besser über gezeigten Personen informiert.

Yoel "Jolish" Kreus gehört - wenn ich nicht komplett daneben liege - NICHT zu Neturei Karta, sondern zu einer Sammelgruppierung namens Eda Haredit. Und so nett die Fotos vom Familienleben in Meah Shearim auch sind: Der Mann ist nicht nur ein netter Familienvater, sondern ein kompromissloser Gegner der Koexistenz in Jerusalem und ihm wird vorgeworfen, auch durchaus zur Ausübung von Gewalt bereit zu sein, wenn es darum geht, seine Sicht der Dinge durchzusetzen. Er wurde sogar mit den sogenannten Sikarim in Verbindung gebracht, einer Splittergruppe, die durch gewalttätige Übergriffe auf alles "Andere" bekannt geworden ist.
http://youtu.be/I5HKtaaws-g

Hier mal zwei Artikel zu Kreus:
http://www.haaretz.com/pr...
http://www.ynetnews.com/a...

In diesem Zusammenhang ergibt die völlig kritikfreie "Homestory" irgendwie keinen Sinn...

Das wollte ich auch gerade sagen,

hier bei uns in Israel sieht man die "liebe und nette" Familie Kreus desoefteren im TV. Man kann sich sicher sein wenn es Randale gibt der Ultra Orthodoxen so sind Sie immer dabei. Wieso zeigten Sie nicht wie Sie leben? Sie duerften nun zwischen 11 und 13 Kindern haben und leben in einer Zwei Zimmer Wohnung. Auch ist die nette Familie Kreus sowas wie der Anstandswauwau die gerne Pashkevilim aufhaengen. Falls jemand nicht weiss was das ist, das sind die Poster die ueberall in Mea Shearim haengen, die meist nicht gerade freundlich sind.