UN-Generalsekretär Ban forderte von beiden Seiten ein sofortiges Ende der Gewalt. Auf einer Pressekonferenz in Kairo warnte er Israel vor einer Bodenoffensive . Dies würde zu einer "gefährlichen Eskalation" des Konflikts führen.

Die israelische Regierung beteuerte, dass sie lieber auf eine Bodenoffensive verzichten wolle, dafür aber die Raketenangriffe unbedingt aufhören müssten. "Wir geben ihnen noch Zeit, aber nicht unbegrenzt", sagte Regev. "Parallel dazu gehen die Vorbereitungen für eine Bodenoffensive weiter."

Auch Außenministerin Hillary Clinton wird in Israel erwartet. Geplant sind Treffen mit Netanjahu, Präsident Schimon Peres, Verteidigungsminister Ehud Barak und Außenminister Avigdor Lieberman .

Eine Delegation arabischer Außenminister und Diplomaten ist zudem zu einem Solidaritätsbesuch im Gazastreifen eingetroffen. Zu der Delegation gehören der Generalsekretär der Arabischen Liga, Nabil al-Arabi, der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu und mehrere Journalisten. Die Delegation will Gaza-Stadt besuchen und dort Hamas-Vertreter treffen. Zudem wollen sie das Schifa Krankenhaus besuchen.